Show vom 08.01.2005

🔍
Alle Fragen Show vom 08.01.2005
„Trockenes Ertrinken“ – was ist das?

Es ist ein natürlicher Reflex, dass sich die Stimmbänder schließen, wenn Wasser in die Lunge eindringt, das ist ein Schutzreflex, der schlimmeres verhindern soll.

Löst sich dieser Stimmritzenkrampf nicht, so kann die Person ersticken. Bei Wiederbelebungsversuchen ist dieser Krampf hilfreich, weil sich weniger Wasser in der Lunge befindet, und durch ungeschädigte Lungenbläschen mehr Sauerstoff aufgenommen werden kann.

Der Reflex ist aber vor allem beim Auftauchen sehr gefährlich. Die in der Lunge gefangene Luft kann nicht entweichen, und so kann es zu einer Lungenüberdehnung oder einem Lungenriss kommen.

Beanwortet von: Nicht beantwortet
Warum gibt es auf der kleinen griechischen Insel Santorin 475 Kirchen und Kapellen?

Dies geht zurĂĽck auf das 16. Jahrhundert, als Santorin fast 30 Jahre lang von den TĂĽrken besetzt war.

Nach dem Tod eines griechischen GrundstĂĽckseigentĂĽmers gingen die Eigentumsrechte auf die tĂĽrkischen Besatzer ĂĽber. Falls jedoch auf dem Land eine Kirche stand, fiel das Land an die griechisch-orthodoxe Kirche. Also bauten viele Einwohner auf ihren GrundstĂĽcken Kapellen und Kirchen.

Beanwortet von: Nicht beantwortet