Show vom 25.02.2005

🔍
Alle Fragen Show vom 25.02.2005
Mit welchem Trick schafft es die Wasserspinne fast ihr ganzes Leben unter Wasser verbringen zu können?

Sie baut sich eine Taucherglocke aus Wasserpflanzen und Spinnweben. Durch ruckartiges Eintauchen bleiben an ihren Beinen LuftblÀschen HÀngen, die sie in die Taucherglocke bringt.

Wenn dann in ihrer Behausung genĂŒgend Luft ist, webt sie SignalfĂ€den von der Taucherglocke zu anderen Wasserpflanzen. Wenn dort ein Tier hĂ€ngen bleibt, kommt die Spinne aus ihrer Taucherglocke, holt ihre Beute und bringt diese zurĂŒck.

Beanwortet von: Nicht beantwortet
Was versteht man unter dem „KĂŒsschentest“?

Bei der Herstellung von Seife muss das MischungsverhĂ€ltnis Zwischen Öl und Lauge stimmen.

Ob zuviel Lauge in dem Sud ist, testet in kleinen Seifenherstellungen immer noch jemand durch hereinstecken der Zunge in den Seifensud.

SpĂŒrt man ein Brennen auf der Zunge ist zuviel Lauge drin. Erst wenn ein angenehmes Kribbeln auf der Zunge zu spĂŒren ist, ist das MischungsverhĂ€ltnis richtig.

Beanwortet von: Nicht beantwortet