Show vom 22.10.2004

🔍
Alle Fragen Show vom 22.10.2004
Was ist die „Gierstellung“?

„Gier“ bedeutet im Seemännischen „außer Kurs laufen“ im Fährbetrieb:

Es gibt Fähren die nur durch die Strömung (ohne Motor) des Wassers von einer Seite zur Anderen fahren können. Dazu wird die Fähre in die „Gierstellung gebracht“: Schrägstellung zum Wasser

Beanwortet von: Nicht beantwortet
Was ist die so genannte „Boxerstellung“?

Ein Begriff aus der Röntgenmedizin: Der Patient steht dabei seitlich zum Röntgenapparat und nimmt folgende Position ein:

„Der eine Arm wird in Schulterhöhe nach Vorne gestreckt und der andere Arm befindet sich angewinkelt und leicht nach hinten gezogen etwas unterhalb des Schultergelenks“

Dadurch kann sich der Röntgenarzt den Übergang von der Hals- zur Brustwirbelsäule ansehen. (da das Gewebe in diesem Bereich das Gewebe sehr stark ausgebildet ist, würde man bei einer Frontalaufnahme der Wirbelsäule nichts erkennen)

Beanwortet von: Nicht beantwortet
Warum steht auf dem Mittelstreifen der Autobahn A 20 bei LĂĽbeck ein Briefkasten?

Die A 20 endet zurzeit noch in der Nähe von Lübing, sie soll aber später bis nach Polen ausgebaut werden.

Damit unkundige Autofahrer nicht weiter fahren und im Acker landen (weil die Autobahn zu Ende ist), werden sie durch Warnlichter von der A 20 abgeleitet.

Diese Warnlichter werden täglich geprüft, ob sie noch funktionieren und ein Prüfprotokoll wird erstellt. Da die zuständige Autobahnmeisterei 20 km weit entfernt ist, wurde auf dem Mittelstreifen ein Briefkasten aufgestellt, in den die Prüfprotokolle geworfen werden. Einmal pro Woche wird dann dieser Briefkasten von der Autobahnmeisterei geleert.

Beanwortet von: Nicht beantwortet